nina.and.the.tuff.tuffs

  Startseite
  Archiv
  Nina
  Jelena
  Carina
  Jasmin
  Lea
  Sarah
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Lea
   Sarah
   Jelena
   Carina





http://myblog.de/nina.and.the.tuff.tuffs

Gratis bloggen bei
myblog.de





Been there - done that

Ergebnisse des heutigen Tages:

Morgens ist es einfach wunderschön in Hamburg.
Alles ist golden, wenn die Sonne scheint und Wasser zu sehen bevor man zur Arbeit fährt ist einfach unbezahlbar.
Es ist, wie jeden Tag Urlaub zu machen.
Besonders, wenn man nicht allein ist.

Im Heide Park ist es auch echt nett.
Dumm nur, dass manch einer eine halbe Flasche Vodka oder drei Bier braucht um das zu geniessen.
Richtig dumm ist es erst, wenn man auf deer anderen Seite steht und zwar mit einem Bein im Gefängnis.
Ich habe die Mitteilung schon vor mir gesehen:

Schüler bei Schulveranstaltung zu Tode gekommen
Es sollte ein schöner Tag im Heide Park Soltau für die Lagerklasse werden, die gerade ihren Abschluss gemacht hat, doch er endete in einer Tragödie.
Während die Lehrerinnen gemütlich in der Sonne saßen, rang Thorben B. (Name gerringfügig geändert) mit dem Tode.
Seine Klassenkameraden Ole und Michael (s.o.) mussten mit ansehen, wie Thorben qualvoll nach Luft schnappte und schließlich seinem Leiden erlag.
Obwohl bekannt war, dass der 18jährige seit seiner Geburt an einem Herzklappenfehler litt, ließen es die sogenannten Pädagoginnen zu, dass er den Desert Race besuchte. Der Desert Race ist eine Achterbahn, die von 0 auf 100 in 2,3 Sekunden beschleunigt. Zu viel für Thorbens krankes Herz.
"Die Lehrerinnen waren eh schon genervt von uns, weil ich und Micha Bier getrunken hatten. Die waren froh, als sie uns los waren." sagt Ole, der seine Fahne kaum verbergen kann.
"Unverantwortlich," sagt die Bildungsministerin Hamburgs.
Gegen die beiden Lehrerinnen, die lieber Kaffee tranken, als ihrer Aufgabe nachzukommen, ist ein verwahren wegen Vernachlässigung ihrer Aufsichtspflicht und fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge eingeleitet worden.

Dabei haben wir gar keinen Kaffee getrunken.
31.5.07 18:01


Merry Christmas

Hallo meine liebsten Lieblingskrümel!
Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr kriegt haufenweise Geschenke und Zeugs, das euch glücklich macht.
Sorry, dass ich mich so wenig melde in letzter Zeit. Es passiert momentan viel in meinem kleinen Leben und ich hoffe, wir können uns bald mal wieder treffen (gerne auch länger) und alles bequatschen, wie kleine Frauen beim Kakaotrinken und Nägellackieren! ^^

Und weil ich zu doof und/oder zu müde bin um das einzufügen, gibt es heir einen tollen Link, den ihr euch unbedingt ansehen müsst!

Bis ganz bald, ihr leckeren Hasenpupse!

___________________________________________
And a happy new year!!
23.12.06 23:29


Würdest du mit mir in Michis Haus ziehen?

Ich wachte auf, weil mir jemand die Hand reichte und sagte: "Komm mit, ich muss dir was zeigen!"

Und ich ging mit und was ich sah, machte mich sprachlos.
In einer Allee tanzten die Blätter für mich. Sie fielen voller Eleganz von den Bäumen, legten sich auf mir nieder und tauchten alles in goldenes Licht.

Ich sah Pilze, die die Heimat von Elfen und Gnomen sind und manchmal auch als Regen- oder Fallschirme für besondere Mutproben von diesen benutzt werden.
Jemand anders sah sie auch.

Kleine Regentropfen prasselten auf mein selbstgemachtes Dach und ich schloss die Augen. Sie sangen ein Lied, dass mir schon einmal der Wind zugeflüstert hatte.

Ihrem Ruf folgend, ging ich durch einen reißenden Fluß, der bergab seiner Bestimmung entgegenströmte.

An der Lichtung angekommen, atmete ich tief durch und blickte auf das Haus.
Ich ging hinein und es duftete nach Kuchen und Kakao, der Kamin verströmte schon seine Wärme.
Ich kroch unter die Decke und trank Kakao.

Am nächsten Tag saß ich in einer aus zwei sich liebenden Bäumen geformten Schaukel und lehnte meinen Kopf an. Die Beine hingen schlackernd Richtung Boden und ich genoß die Ruhe, während ich die Sterne zählte.
20.11.06 17:39


Dinge in Klammern sind immer eine zweite, innere Stimme

Gestern waren wir tanzen.
Eine feine, kleine, schwarze Gemeinde tummelte sich progressive um uns herum.
Eine war Lehrerin. Oder Bibliothekarin. Auf jeden Fall aber seltsam gekleidet.
Einige waren weiblich. Oder männlich. Oder das andere Geschlecht.
Verlorene Seelen waren auch dabei.
Gefehlt hat ein bisschen Depeche Mode. Oder Alice Cooper, damit man lachen kann. Oder Radiohead. Aber das wäre den Leuten sicherlich zu depri gewesen. ^^
Man kann schon ganz schön auffallen in Jeans.

Jetzt muss ich Michi noch 'ne SMS schreiben, dass ich mich Monatg erst um 8.30h treffen will. Dann machen wir Praktikumsbesuche.
Eine meiner Schülerinnen ist bei 'nem Tätowierer. Sie sagt, für mein Sternchen braucht sie nur 10 Minuten. Aber dann will ich auch 'nen Pony und das Unterhaar Schwarz und Ohrringe mit kleinen, lächelnden Totenköpfchen, die eine rote Schleife umgebunden haben. Oder Kirschohrringe.

Ach, ich trau mich ja eh nicht! ;-)

__________________________________________________
Der Unterschied zur Geschmacksneutralität ist marginal.
12.11.06 15:26


An unknown young and dead author

Wenn ich nur wüßte, warum ich schon wieder hier stehe. Hier stehe und darauf warte, dass die Sonne mir mein Gesicht versengt.
Ich hasse den Tag, jeden neuen Tag. Besonders hasse ich die Stunden vor dem Sonnenaufgang. Wenn alle Leute noch schlafen erscheint die Welt so friedlich. Trügerisch will sie mir vorgaukeln, alles sei in bester Ordnung.
Heute. Heute wird alles besser werden als gestern. Oder vielleicht auch erst morgen. So ist es immer. An jedem neuen Morgen.

Während ich der Sonne zusehe, wie sie langsam aus ihrem Versteck hervor kriecht, werde ich müde, sehr müde. Ich konnte noch nie besonders gut in der Nacht schlafen, so auch heute nicht.
Die ersten Menschen erwachen, während ich nur schlafen will. Wie Würmer winden sie sich tagein, taugaus aus ihren Betten, während ich nur schlafen will. Sie stehen auf, ziehen sich an, frühstücken, gehen zur Arbeit, während ich nur schlafen will. Sie arbeiten den ganzen Tag, kommen nach Hause, arbeiten dort weiter, während ich nur schlafen will. Wenn sie sich ins Bett legen, werde ich wach, obwohl ich lieber schlafen will. Ich möchte immer nur schlafen, immer nur noch schlafen, bis ich geweckt werde von dem, der mir fehlt. Oder von etwas. Oder...ich weiß es nicht.
Warum nur ist man so unzufrieden?

Ich gehe auch zur Arbeit. Wie immer. Ohne Schlaf, ohne Frühstück, ohne dieses falsche Lächeln auf den Lippen, das manche Menschen schon in den frühen Morgenstunden auf den Lippen tragen.

Die Leute um mich herum scheinen mich zu erdrücken. Ihre Oberflächlichkeit macht mich krank. Sie geben alle vor zusuchen, doch in Wirklichkeit suchen sie nichts. Geben sich mit ihrem erbärmlichen Leben zu Frieden und funnktionieren wie Maschinen.

Ich wünschte, ich könnte wieder schlafen.
Ich schließe meine Augen.
Nur die drei Stationen bis zum Hauptbahnhof!
Ich schließe meine Augen und stelle mir vor zu schlafen. Ich sehe alles um mich herum, aber ich schlafe dennoch. Ich frage mich wieder einmal, auf was ich, verdammt noch mal, warte. Den ganzen Tag, die ganze Nacht. Nichts fehlt mir, alles habe ich. Warum bin ich nur so unzufrieden? Warum muss mich ständig einer anrempeln? Sieht er mich denn nicht? Hat er mich denn nicht gesehen? Sieht mich denn niemand? Hört mich denn niemand?

Ich schreie.
Ich schreie!
Doch niemand sieht mich an.
Ich schreie!! Warum hört mich denn niemand?! Ich schreie!!!

Dunkelheit und Licht. Beides ich.
Es ist bald Weihnachten und ich sehe einen Engel.
Ist er gekommen um mich zu befreien?
Aus den Ketten zu befreien, die in meinem Gefängnis mir von mir selbst angelegt wurden?
Oder gar um mich zu erlösen, damit ich ewig schlafen kann?
Oder muss ich das selbst tun?

"Ich liebe dich," sagt der Engel, doch es ist meine Stimme, die ich da höre, mein Gesicht, das mich da ansieht.
Nein, nein, nein! Das kann nicht sein!
Man kann mich nicht lieben!! Ich bin nicht liebenswert!!!
Bin es nicht wert.
Der Engel wendet sich ab, er geht weg. Ich kehre mir den Rücken zu.
Wie immer.
Und warte, dass der Engel wiederkommt, mich selbst zu lieben.
17.10.06 14:54


Vincent is not here!

Heute ist nichts passiert.
Gar nichts.
Ich hab aufegräumt, gesaugt, gespült, Wäsche gewaschen, Klo geputzt, mit Ulrike telefoniert und mich verabredet.
Dann hab ich Lieferservice gespielt.
Pizza mit Spinat und Feta, dazu ein italienischer Salat mit Pestodressing. Jammi!
Ach so.
Und dann hat Jörgen mir einen Heiratsantrag gemacht.
Ich hab Ja gesagt.
Wir heiraten Montag gegen Mittag.
Ich bleib aber bei Alex wohnen.
Immerhin muss der sich um das Kind von Bolko und Jörgen kümmern..
Ein Kleid haben wir auch schon ausgesucht:

Photobucket - Video and Image Hosting

Alex versteht das.
Er kommt auch.
Danach waren wir alle noch mit Christoph Kaffee trinken.
Nachdem ich Peter mit schmutzigem Tigerenten-T-Shirt gesehen hatte, habe ich noch geduscht.
9.8.06 19:59


Plenty of time never enough

Da bin ich wieder, meine getreuen Lieblingsleser!!
Die Wohnung ist fertig und wir auch.
50% unseres kleinen Haushaltes müssen auch schon wieder arbeiten und zu diesem Zwecke nach Aachen reisen. *schnüff*
Dafür hab ich Samstag aber schicken Herrenbesuch mit Herrn Hitchcock und Pizza.
Aber der Reihe nach.
Es war furchtbar und es wurde immer schlimmer, aber wir haben satte Rabatte beim Matratzenkauf bekommen und dafür den Mercedes unter den Matratzen und den Lattenrosten mit nach Hause genommen und schlafen jetzt, wie nur kleine Prinzessinen ohne Erbsen schlafen können.
Und wir haben viel gelernt:
- Außenwände müssen nicht immer stabil sein.
- Nicht-tragende-Wände werden mit zunehmender Höhe stabiler.
- PVC ist leichter zu schneiden als Kunstrasen und auch viel, viel leichter. Zudem hinterlässt er weniger Grün im Treppenhaus.
- ca. 13 Löcher in der Übernahme stehen zu haben, kann von Vorteil sein.
- Drei Gardinen lassen sich gut hintereinander auf derselben Stange anbringen, wenn man sie liebevoll mit groben Stichen zusammen näht.
Und...
- Pappkartons weichen sehr schnell durch und riechen muffig in einem Keller an dessen Eingang vor dem Verzehr und dem Berühren von Rattenfallen gewarnt wird!!^^

Das letzte ist meine persönliche FabExperience. Falls jemand ähnlich Lustiges und Lehrreiches zu berrichten hat: Nur zu.

Photobucket - Video and Image Hosting
Dies ist ein Teil unseres Wohnzimmers mit Bambusliege und Picasso und KUNSTRASEN!!
3.8.06 22:15


Happy Birthday!

Und ich sach noch zur Sarü: "Ich vergess das bestimmt!"
Und tatsächlich.
Besser spät als nimmer denk ich mir immer (höhö, ein Paarreim!!) und deswegen gibt´s mal wieder verspätete Geburtstagsgrüße auch von mir:

Alles Liebe und Gute zum Geburtstag, Jassi!!

Photobucket - Video and Image Hosting
30.6.06 15:58


Was wünscht man einem Paar, das alles schon hat?

Hoffe, eine schöne Hochzeit gehabt zu haben, liebste Lea!
Ich dachte, es gäbe irgendwann mal Fotos, oder so?!
Ist natürlich trotzdem arschig von mir, nicht zu gratulieren, nur weil ich nicht wirklich was davon erfahren habe, so persönlich mein ich! ;-)

Ihr habt das ja geschickt gemacht. So ein Datum merkt man sich ja leicht. Ich hab natürlich erst einen Tag später gecheckt, was Sache war. *grmpf*
Aber so ist das halt, bei die Lehrers. Immer ein bisschen hinterher! ;-)

Egal. Jedenfalls:

ALLES GUTE! Und dass er dich bloss immer auf Händen tragen wird, so wie es des Mannes Bestimmung ist, seit Anbeginn der Zeit!

Photobucket - Video and Image Hosting
21.6.06 19:30


Take it to the freezer, baby!

Time is never time at all
You can never ever leave without leaving a piece of you
And our lives are forever changed
We will never be the same
The more you change the less you feel

Believe, believe in me, believe
That life can change, that you're not stuck in vain
We're not the same, we're different tonight

Tonight, so bright
Tonight

And you know you're never sure
But your sure you could be right
If you held yourself up to the light
And the embers never fade in your city by the lake
The place where you were born

Believe, believe in me, believe
In the resolute urgency of now
And if you believe there's not a chance tonight

Tonight, so bright
Tonight

We'll crucify the insincere tonight
We'll make things right, we'll feel it all tonight
We'll find a way to offer up the night tonight
The indescribable moments of your life tonight
The impossible is possible tonight

Believe in me as I believe in you, tonight


Heute Nacht muss ich einen Salbenwickel um mein Knie machen, damit es aufhört zu schmerzen.
Morgens, mittags und nachmittags nehme ich Kreislauftropfen um den Tag zu überstehen.
Die Tropfen für Magenprobleme, die ich jetzt nehme, müssen nach Anbruch im Kühlschrank gelagert werden.

Ich werde alt.
19.6.06 18:29


Uh...oh!!

HAPPY BIRTHDAY SARÜ!!!
Ich hab´s nich verjessen, war gestern nur nich am PZ.
Habsch schon Bildschen vom Jeburtstach jesehen und muss sagen: Sah lecker aus!
Hübschet Krönchen!! ;-)
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Jute und dat Beste und überhaupt allet Liebe zu deinem Jeburtstag und dat du ordentlich Jeschenke jekriegt hast!!

Photobucket - Video and Image Hosting
18.6.06 22:26


WM oder nicht WM - das ist hier die Frage!

WM ist am Start. Und wir auf´m Heiligengeistfeld. Mit uns 50.000 andere Menschen auch. War sehr kuschelig.
Trotzdem keinen Sonnenbrand bekommen, dafür aber nix vom Spiel gesehen. Machen wir nie wieder! ;-)

Aber unsere neuesten Errungenschaften möchte ich euch nicht vorenthalten:

Photobucket - Video and Image Hosting

Dreimal dürft ihr raten, wer was trägt!!

Bis denne in GE?
11.6.06 17:59


Zentralexhibitionismus in seiner Endlichkeit

Trotz grandioser Unterstüzung wie:
"Gebt mir ein S!" S
"Gebt mir ein A!" A
"Gebt mir ein N!" N
"Gebt mir ein I!" I
"Da fehlt das S!" S
"Jetzt aber das B!" B
"Gebt mir ein A!" A
"Und nun noch ein R!" R

hat SANSIBAR trotzdem gegen die Türkische Republik Nordzypern verloren. Das ausgerechnet diese beiden mit Stars besetzten Mannschaften (wir berichteten) ins Finale kamen, wird gern der Fifi Wildcup Mafia zugeschoben, aber ich weiß das nicht.

Gewinner der Herzen ist eh Tibet.
Verdientermaßen. Die sind aber auch putzig gewesen. Und haben sich immer total gefreut, wenn man sie angefeuert hat und haben auch Pauli gedankt und überhaupt sind die voll winzig. Einfach süß.
6.6.06 22:28


Walk with hopes in your hearts and you'll never walk alone

Photobucket - Video and Image Hosting

"Fußball ist unser Leben und 11 Freunde müsst ihr sein." Albern. Nichts als albern.
Ungefähr genauso albern, wie die Maskottchen des "FIFI WILDCUPS"
Photobucket - Video and Image Hosting

Den typischen Fußballfan sollen Schäfer und Schmitz darstellen, nur zu Gesicht bekommt man solche im Millerntorstadion nur seeeeehr begrenzt. Das durchaus auch weibliche Publikum scheint ausschließlich aus jung-liberalen Midzwanzigern zubestehen und besticht durch seinen zum Teil grünlich gefärbten und süßlich riechenden Tabak.

Photobucket - Video and Image Hosting
Mein erstes Astra in der Hand haltend purtzel ich also auf meinen Stehplatz zu, der von einem jungen Mann namens Bolko verteidigt wird. Mit mir Herr Ninchen und Jörgen, ebenfalls bestens ausgerüstet. Bolko, der eigentlich aussieht wie John Lennon ohne Yoko Ono, klärt uns auf, das gerade die letzten Minuten der Partie Sansibar gegen die Türkische Republik Nordzypern laufen. Nach einigem Hin- und Hergelaufe der Spieler, schaffe ich es mir meine quietschebunte Regenjacke, die ich seit gefühlten 20 Jahren besitze über die Übergangsjacke zu stülpen ohne merklich Bier zu verschütten.
Und dann denke ich irgendwie: "Der sieht aus wie Oliver Pocher." und ich frage:"Ist das Elton?" Und tatsächlich. Aufmerksame Rent a Pocher Zuschauer wissen natürlich schon längst, was ich erst seit gestern weiß: Oliver Pocher ist der Trainer von Sansibar. Er und Elton (Elton für die Türkische Republik Nordzypern) spielten auch eifrig mit.
Photobucket - Video and Image Hosting
Nordzypern hat dann wohl auch gewonnen, obwohl die Fans sich stark mit Sansibar solidarisierten.

Überhaupt scheinen es die Sankt Paulianer etwas leichtsinnig mit der Solidarisierung zu nehmen. Erst wird fleissig der von The BossHoss neu interpretierte Josef..äh..Hans Albers Song "Das Herz von Sankt Pauli" mitgejohlt, mit zunehmender Tordichte auf Seiten der Paulianer wird immer öfter auch Tibet angefeuert.
Go you boys and win wiederum gilt beiden Mannschaften gleichermaßen.
Dann Halbzeit.
Rausgehen.
Pinkeln.
Ein Würstchen. Krakauer mit Senf und ´ne Currywurst.
Die ist nicht mal schlecht.
Für Hamburger Verhältnisse.
Schnell noch ein Bier bestellt für alle.
Natürlich auch ein großes für Jörgen, der auch liebevoll "Das Chaoskind" genannt wird.
Und wieder zurück.
Photobucket - Video and Image Hosting
Das Spiel beginnt und dauert noch mal 45 Minuten.
6:0 soll es ausgehen. Die Menge johlt, die Fahnen werden geschwenkt.
Bolko -eingefleischter Pauli-Fan, Doktorand der Physik und sein Limit schon erreichend- schwenkt auch die Freistaat Sankt Pauli Flagge und trägt sein gerade eben erst erworbenes Tibet-Trikot. So viel noch einmal zu der Solidarität und dem Liberalismus, der in diesem doch sehr eigenen Stadion herrscht. Eine sehr eigene Stimmung herrscht hier ebenfalls.
Während ich mich auf dem Hinweg noch fragte, wie zum Teufel ich schon wieder in eine solche Situation geraten konnte, von denen es seit meiner Einbürgerung in den hanseatischen Staatsdienst so einige zu geben scheint, sehe ich mich plötzlich ergriffen.
Den letzten Schluck Astra hintunterkippend, bewegen sich plötzlich meine Lippen. Erst langsam dann immer schneller formen sie den einen Satz, der die Menge treibt. Lauter und immer lauter höre ich mich selbst rufen, ja singen:
"Komm schon Tibet schieß ein Tor, schieß ein Tor, schieß ein Tohohor!!"

Es hat zwar den Tibetern nicht geholfen, aber mir.
Ich war Teil der Menge.
Und es fühlte sich gut an.

Samstag dann das Endspiel.
Und ich sehe mich diesmal schon von Beginn an singen:

Das Herz von St Pauli
Das ist meine Heimat.
In Hamburg, da bin ich zu Haus.
6.6.06 22:26


neu neu neu baby

ich bins.. die crüna.. und ich hab das design mal wieder n bissi verändert.. das prinzip ist jetzt so wie das letzte nur diesmal .. naja wie soll ich sagen:
n bissi professioneller...
hoffe es gefällt..
hab auch die zusatzseiten wieder da, allerdings ohne inhalt.. aber das mach ich noch^^..

miffy?! kannst du mir nochmal deine emailadresse geben??

<3 crina
5.6.06 18:48


So long...

...I´ve been wating so long.
For you to schreib was into the eigenen Seiten.
Und because now I have schreibt was auf it.
When you don´t like it änder it!
21.5.06 22:21


Oma, schalt dein Hörgerät besser aus!

Yeah!
Der Grand Prix ist wieder mal vorbei und gewonnen haben die Monsterrocker aus Finnland.
Wie geil ist das denn?
Freut mich so für die Jungs und das Mädel, weil die so süß Pepsi getrunken haben und das selbst wohl kaum fassen konnten.
Nächstes Jahr werden dann wohl The Rasmus, HIM, Within Temptaion (mit Baby Luna), Nightwish (mit oder ohne neue Sängerin) und Apocalyptica (mit irgendwem oder irgendwas als SängerIn) um die Gunst der Zuschauer buhlen.
Für Deutschland werden natürlich Oomph!, Xandria und Die Einstürzenden Neubauten (ohne Make-up aber mit Ralf Siegel) gegeneinander im Vorentscheid antreten. Und während Blixa Bargeld noch sein glass of wine sucht und hat Lisa Middelhauve, die Coco Loco und Pina Colada mag, dem armen Oomphmann schon den Eckstein abgenommen und singt für Bielefeld...äh für Deutschland von ihrem Messanger of Evil!!
So oder so ähnlich wird es sein. Ich sag´s euch. Und dann heißt es wieder mal
"12 points goes to..."
In diesem Sinne:

Photobucket - Video and Image Hosting
21.5.06 22:00


HAPPY BIRTHDAY TO ME!!

Yeah! Heut hab ich Geburtstag und da geh ich lecker Indisch essen mit Herrn Ninchen, weil der mir das und noch viel mehr geschenkt hat. Und Blümskes vonne Kollegen habsch ich auch schon jekriegt.
Erkältet bin ich zwar immer noch, aber das ist mir schnurzpiepegal! ;-)
Werd mich jetzt inne Sonne setzen und warten, dass Abend wird!

Love
Miffy
xxx
8.5.06 16:37


Wenn man nix zu schreiben weiß

schreibt man am besten UnsINn!!
Und ich bin ein bisschen krank und brauch ´ne Krankenschwester
Photobucket - Video and Image Hosting

Aber ´ne ordentliche. Eine, die mir bei diesem schönen Wetter ein EiS holt und es mir auf den BalKoN bringt.

MaNn, mir fällt aber auch nix ein. Das könnt der schlimmen Musik, die vom Nachbarbalkon rüberdringt liegen. Und die wird immer laUTer!!

Heute haben wir noch zwei Wohnungsbesichtigungen. Hoffentlich ist da was drunter. Sonst lauf ich noch AmOK!!

Sonst ist aber alles guti!!

Hoffe bei euch auch!!

Love uz!!


De Miffy
3.5.06 16:16


Netz, Netz, Netz, Baby

Jawohli!! Ich hab dann auch mal endlich wieder nen funktionierenden Rechner und NETZ!!
Bevor ich hier aber viel schreibe, erst mal @Crina & Nachohase:

HAPPY BIRTHDAY!!
Image hosting by Photobucket

Sonst passiert nicht so viel, außer das die Schüler hier alle ganz komisch sind und ich euch voll vermisse. Sogar, wenn ihr nur quatscht!! ;-)

Oh, und ich hab mir vielleicht den Zeh gebrochen. Aber es tut nur ein bisschen weh. Wenn ich ihn bewege zum Beispiel! ;-)
Aber da ich ja kein Privatpatient bin, brauch ich auch keinen Gips, dafür aber ne Anmeldung, wenn ich mir schon was auf den Fuß schmeiße, so voll mit Absicht.
Hier auch ein Bild vom Opfer:

Image hosting by Photobucket


Und überhaupt, gibt´s hier auch endlich mal ein lang versprochenes Foto aus´m Skiurlaub, aber nur ohne Menschen, weil ich hab alle Fotos für Landschaft verbraucht und das hier ist mein liebstes Lieblingsbild, weil alles so schön weiß da war!!

Image hosting by Photobucket

Haltet alle ganz viel die Ohren steif und grüßt mal die Frau Teune von mir, aber nicht den Blog zeigen, sonst schreibt sie uns noch jeden Tag! *giggle*

Miffy
XXX
18.4.06 17:25


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung